Foto-Bundesliga – Täglich neue Spiele um die Foto-Meisterschaft

Dass mich das Thema Fotografie fasziniert und beschäftigt, dürfte dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein. Daher möchte ich heute auf ein Projekt hinweisen, welches ich in verschiedener Hinsicht bemerkens- und unterstützenswert finde: die Foto-Bundesliga.

Das Thema der Seite ist schnell umrissen: in verschiedenen Ligen treten Fotos der Foto-Bundesliga-Nutzer gegeneinander in den Wettstreit darum, welches Foto den Nutzern am besten gefällt. Jede Liga steht unter einem bestimmten Thema und hat eine vorher klar definierte Spielmechanik: Pro Liga werden zwei Gruppen gebildet, dann treten jeweils für 24 Stunden zwei Bilder aus jeder Gruppe gegeneinander an. Angemeldete Foto-Bundesliga-Nutzer können für das eine oder andere Foto stimmen, zudem werden auch Facebook-Likes gezählt. Wer gewinnt, bekommt 3 Punkte, wer verliert, bekommt 0 Punkte, beim Unentschieden jeder einen. Nach 11 Spieltagen stehen dann die 4 Sieger pro Gruppe fest, die in die K.O.-Runde einziehen, wo dann wieder für 24 Stunden zwei Bilder gegeneinander antreten, um schließlich den Sieger zu küren.

Nicht nur, weil ich in der Liga „Treppenhäuser“ mit meinem Foto gewonnen habe, finde ich dieses Projekt klasse. Es ist einfach eine gelungene Mischung aus Foto-Community, sportlichem Wettstreit und Spiel. Die Regeln sind einfach und klar, das Niveau der eingereichten Fotos mittlerweile wirklich erstaunlich hoch und die Beteiligung wächst stetig. Man fragt sich bei jedem Spiel, welches Foto mehr anspricht. Und auch: warum eigentlich? Ich denke, das hilft auch, bewußter zu fotografieren und seinen Blick für bemerkenswerte Motive zu schulen.

Zudem ist auch die Umsetzung der Spiel- und Website-Idee – sofern für den Außenstehenden erkennbar – solide und durchdacht. Jedes Match, jede Liga, jedes Bild und jeder Benutzer ist per URL eindeutig referenzierbar, das erleichtert das Teilen der Inhalte in Social Media Netzwerken wie auch per Mail. Die Bedienung und Optik der Seite ist wirklich übersichtlich und erfrischend „unverspielt“. Auch machen die beiden Köpfe hinter diesem Projekt, Arno Thelen und Carlo Zottmann, einen sehr engagierten Eindruck, beantworten Fragen und Vorschläge schnell und persönlich.

Natürlich kann man auch bei der Foto-Bundesliga noch einige Dinge finden, die verbessert werden könnten. Zum Beispiel fehlt aktuell noch ein Hinweis auf die Beschränkung der ins Rennen schickbaren Foto-Anzahl. Auch ein Dashboard wäre cool, wo man übersichtlich sieht, wie die eigenen Fotos gerade dastehen im Wettbewerb und wo sich das Mobilisieren des Freundeskreises zum Abstimmen noch lohnt. Fürs „Dabeibleiben“ wäre es sicher auch schön, wenn sich pro Fotograf eine Art Gesamttabellenplazierung errechnen ließe. Dann könnte man sehen, ob man mit der Zeit seine Plazierung verbessert, auch wenn es nicht immer für die K.O.-Runde reichen sollte.

Insgesamt gesehen ist die Foto-Bundesliga aber eine Foto-Website, die jeder ambitionierte Hobbyfotograf mal anschauen und ausprobieren sollte – man kann nur dazulernen und vielleicht gewinnt man ja sogar mal ein apfelgrünes Foto-Bundesliga-T-Shirt.

  • Das oben Gesagte kann ich nur bestätigen. Auch ich bin „Mitglied“ der Foto-Bundesliga.
    Das Postive ist schon gesagt; ganz wichtig zu ergänzen wäre aber tasächlich:

    a) die oben schon erwähnte Gesamttabellenplatzierung (leider mittlerweile mit „tz“ geschrieben; anderes Thema),

    b)unbedingt ein kleines Forum oder ähnliche Möglichkeit, wo man am Bild die „Geheimnisse“ der Anfertigung dieses diskutieren kann. Man will ja auch dazu lernen und sich ein wenig austauschen. Die Möglichkeit bisher („Kommentar“) ist eher mangelhaft bis ungenügend und schlägt auch nicht richtig an. Außerdem die Möglichkeit, per PN mal mit einem „Kollegen“ in Kontakt zu treten, dessen Bilder einen ansprechen (oder auch nicht),

    c) UND MEHR PORTFOLIOPLÄTZE! (Gerne auch gegen Bezahlung (Premiumkonto?). Einige Teilnahmen scheiterten, weil dieses voll war und die betreffenden Ligen nicht starteten. So konnten wieder andere, die starteten, nicht „befüllt“ werden. So enstand bei mir ein regelrechtes Jonglieren mir laden, wieder rausnehmen und löschen, anderes hochladen, warten, wieder löschen, wieder laden… und die LIga war doch versäumt! :-((

    Aber:
    Natürlich vergesse ich bei der genannten Kritik nicht:
    Hier handelt es sich um einen erstklassigen Tummelplatz für Hobby-Fotografen und das KOSTENLOS! Die Betreiber Arno und Carlo sind quasi „Ehrenamtliche“!

  • Das Thema „Mehr Portfolioplätze im Premium-Account“ ist bei Arno unc Carlo schon auf der Todo-Liste. Mein Vorschlag war ja auch, Portfolioplätze als 2. Preis auszuschreiben.