Hintergrund

Noch ein Blog also. Ist das Thema denn nicht längst erledigt? In Zeiten von Twitter und Facebook? Nein, meiner Ansicht nach nicht. Denn nicht alle Gedanken und Überlegungen lassen sich in 140 Zeichen pressen. Außerdem schätze ich die Freiheiten, die mir ein selbstgehostetes Blog bietet im Gegensatz zu einer Plattform, deren Datenschutzpolitik zumindest fragwürdig ist.

Es gibt hier keine kurzen Linksammlungen, täglichen Witze oder ähnliches, sondern in der Regel längere Artikel zu Themen, die mich bewegen, ärgern, begeistern, interessieren oder einfach zu einem Blogbeitrag inspirieren. Ab und zu schleicht sich auch mal ein reiner Fotobeitrag ein, der meine steigende Begeisterung für Fotografie spiegelt. Darüber hinaus finden sich hier Beiträge zum Thema Softwareentwicklung im Allgemeinen und mit PHP im Speziellen, Erlebnisse und Erkenntnisse aus meiner Sicht als Verbraucher sowie Gedanken zu Automobil- und Technikthemen.